top of page
  • Autorenbildsvenjanowak

Vegane Spekulatius-Schoko-Tarte

Die vegane Spekulatius-Schoko-Tarte ist ein wahr gewordener Genuss. Die Füllung zeichnet sich durch einen leichten Nougatgeschmack aus und in Kombination mit dem Spekulatius entfaltet diese Tarte im Nu eine festliche Weihnachtsstimmung.

 

verzierte vegane spekulatius-schoko-tarte mit beeren

 

Wenn ich in der Weihnachtszeit nur eine Süßigkeit genießen dürfte, wäre es Spekulatius. Ich lieeeebe Spekulatius in all seinen Variationen und schätze seine Vielseitigkeit. Daher lag es für mich nahe, den Boden der Tarte aus Spekulatius zu gestalten.


Die Füllung für die vegane Spekulatius-Schoko-Tarte besteht aus Seidentofu und veganer Salted Caramel Schokolade, die du jedoch problemlos durch normale vegane Schokolade ersetzen kannst. Seidentofu mag auf den ersten Blick abschreckend wirken, jedoch verleiht er der Füllung eine einzigartige Textur und ist geschmacklich neutral. Daher brauchst du keine Bedenken vor seiner Verwendung zu haben. Und das Beste ist, du brauchst die Tarte nicht backen, sonder lediglich kaltstellen. Mindestens für 4 Stunden, noch besser über Nacht.


Zutaten für vegane Spekulatius-Schoko-Tarte:


Für den Boden:

  • 300g veganes Mandel-Spekulatius

  • 120 g vegane Butter

Für die Füllung:

  • 800g Seidentofu

  • 400g vegane Salted Caramel Schokolade oder vegane Schokolade

  • 2 EL Kakaopulver

  • 1 TL Vanillepaste

  • 2 EL Zuckerrübensirup

  • 1 EL Spekulatius Gewürz

Für das Topping:

  • Granatapfelkerne

  • Johannisbeeren (gezuckert)

  • Rosmarinzweige (gezuckert)

  • Heidelbeeren

  • vegane Streudekor


Zubereitung:

  1. Für den Boden die Spekulatiuskekse in einen Mixer geben und fein zermahlen. Vegane Butter in einem Topf schmelzen lassen, zu den Spekulatiusbröseln geben und gut vermengen. Die Mischung in eine Tarteform (27cm) geben und gleichmäßig am Boden festdrücken. Am besten verwendest du eine Tarteform mit Hebeboden.

  2. Für die Füllung die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. In einem Mixer den Seidentofu, die geschmolzene Schokolade, Kakaopulver, Vanillepaste, Zuckerrübensirup und Spekulatiusgewürz geben und zu einer geschmeidigen Creme mixen.

  3. Die Füllung gleichmäßig auf den Spekulatiusboden gießen und die Form ein paar mal auf die Küchenoberfläche klopfen, sodass die Luftblasen verschwinden. Nun kann sie kalt gestellt werden.

  4. Zum garnieren, die Beeren und Rosmarinzweige in Zucker walzen und nach belieben die Tarte verzieren. Und schon ist deine vegane Spekulatius-Schoko-Tarte fertig.


Von der Füllung bleibt je nach Tartegröße ein wenig Füllung übrig, diese kannst du einfach als Nachspeise mit ein paar Früchten toppen und genießen.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentit


bottom of page